Gaming Headset: So findest Du den perfekten Sound Beschreibung

Rollenspiele leben nicht nur von den Bildern, sondern natürlich auch vom Sound. Ein Rechner mit guter Grafikkarte und guter Soundkarte kann den Spielspaß deutlich erhöhen. Doch mindestens genauso wichtig ist für die meisten Gamer heute ein gutes Headset. Zum Spielen solltest Du nicht irgendeinen Kopfhörer verwenden, denn mit einem guten Headset für Spiele erlebst Du den optimalen Sound und kannst über das integrierte Mikrofon auch mit anderen Spielern kommunizieren. Das ist natürlich vor allem für teambasierte Spiele wichtig. Die meisten Online Games bekommen ihren besonderen Reiz durch die Möglichkeit, über VoIP Tools wie zum Beispiel TeamSpeak mit anderen Spielern zu sprechen.

Es gibt Gaming Headsets in jeder Preisklasse und in unterschiedlicher Ausführung. Mit oder ohne Kabel, mit Surround Sound oder mit aktiver Geräuschunterdrückung? Worauf sollte man beim Kauf achten und wie findet man gute Headsets, die das eigene Budget nicht sprengen?

Inhaltsverzeichnis:
1. Die meisten Gaming Headsets sind geschlossen gebaut
2. Der wichtigste Unterschied: mit oder ohne integrierten Sound Chip
3. Maximaler Spielspaß ohne Kabel
4. Bluetooth oder Funk Headset kaufen
5. Gaming Headsets mit Surround Sound
6. Aktive Geräuschunterdrückung
7. Wie viel muss ein gutes Headset kosten?

1. Die meisten Gaming Headsets sind geschlossen gebaut
Wie auch bei Kopfhörern unterscheidet man bei Headsets zwischen offenen und geschlossenen Modellen. Bei einem offenen Kopfhörer sitzen die Kopfhörermuscheln nur locker auf den Ohren, Du kannst weiterhin hören, was im Raum vor sich geht. Für ein besonders intensives Hörerlebnis solltest Du Dich für ein geschlossen gebautes Modell entscheiden. Tatsächlich handelt es sich bei den meisten speziellen Gaming Headsets und Kopfhörern um geschlossene Modelle. Hier wird das Ohr vollständig umschlossen. Außengeräusche können Dich beim Spielen so nicht mehr stören. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass der Schall bei geschlossenen Modellen auch nicht nach außen dringen kann. Deine Mitbewohner und Nachbarn werden also nicht gestört.

2. Der wichtigste Unterschied: mit oder ohne integrierten Sound Chip
Es gibt einen weiteren grundsätzlichen Unterschied, den Du beim Kauf bedenken solltest. Headsets gibt es in zwei Varianten, mit und ohne integrierten Soundchip. Für welche Variante Du Dich entscheiden solltest, hängt von Deiner verwendeten Hardware ab.

Grundsätzlich solltest Du Dich für ein Modell mit integriertem Soundchip entscheiden, wenn Dein eigener Rechner keine besonders gute Soundkarte hat. Die Modelle werden über USB oder kabellos mit dem Rechner verbunden und führen zu guten Ergebnissen, auch wenn die Soundkarte im Rechner schlecht ist. Für Netbooks und ältere Notebooks ist diese Variante auf jeden Fall am besten.

Headsets und Kopfhörer ohne integrierten Soundchip werden meistens mittels Klinkenstecker direkt an die Soundkarte des PCs angeschlossen. Diese Variante solltest Du bevorzugen, wenn Dein Rechner eine sehr gute Soundkarte hat. Denn gute Soundkarten liefern immer bessere Ergebnisse, als jeder vom Hersteller integrierte Soundchip im Ausgabegerät.

Falls Du das Headset auch an einer Spielkonsole wie der PlayStation oder Xbox nutzen möchtest, brauchst Du ein Modell mit integrierter Soundkarte.

3. Maximaler Spielspaß ohne Kabel
Hast Du auch die Angewohnheit, beim Spielen zwischendurch mal aufzustehen und durch den Raum zu laufen? Oder bist Du der Meinung, dass sich auf Deinem Schreibtisch schon genügend Kabel befinden? Dann solltest Du Dich für ein kabelloses Headset entscheiden.

Die meisten Nutzer bevorzugen heutzutage Bluetooth Headsets. Die Verbindung ist stabil und hat immerhin eine Reichweite von zehn Metern und mehr. Nur wenn Du Dich weiter entfernen möchtest, kannst Du den Kauf eines Funk Headsets überlegen. Das hat allerdings seine Eigenheiten und ist deswegen für die meisten Gamer keine Option.

4. Bluetooth oder Funk Headset kaufen
Sowohl Bluetooth als auch Funk ermöglichen die kabellose Datenübertragung. Die Bluetooth Technologie ist heute am weitesten verbreitet. Eine Bluetooth Schnittstelle befindet sich an jedem Handy, am PC, an der Spielkonsole oder am Tablet. Falls nicht, kannst Du Deine Geräte mit einem Bluetooth Adapter nachrüsten. Du brauchst Bluetooth nur zu aktivieren und schon kann die Verbindung hergestellt werden.

Funk Headsets und Kopfhörer können zwar ebenfalls kabellos genutzt werden, sie benötigen aber immer eine Basisstation, die normalerweise im Lieferumfang enthalten ist. Der Vorteil liegt lediglich in der größeren Reichweite, doch zum Spielen ist die Reichweite von Bluetooth wirklich mehr als ausreichend. Deswegen sind Modelle mit Funk für Rollenspiele und andere PC-Games nicht interessant, zumal sie teurer sind und auch nicht in so großer Auswahl zur Verfügung stehen wie Modelle mit Bluetooth.

Weitere Informationen zum Thema Bluetooth und Testberichte aktueller Bluetooth Headsets findest Du hier auf der Seite bluetoothheadset.net.

5. Gaming Headsets mit Surround Sound
Gaming Headsets und Kopfhörer bieten häufig auch Surround Sound. Je nach Hersteller werden die Modelle auch als 5.1 Headsets bezeichnet. Das Besondere bei diesen Modellen ist die Erzeugung von virtuellem Raumklang. Das Tonsignal wird aufgeteilt und so umgesetzt, dass Du wirklich das Gefühl hast, mitten im Spiel zu sein. Die Töne scheinen von allen Seiten zukommen, was das Spielerlebnis natürlich besonders realistisch macht. Modelle mit Surround Sound sind eigentlich eine tolle Sache, allerdings solltest Du Dich dann auch für ein qualitativ hochwertiges Modell entscheiden. Denn in dieser Kategorie gibt es leider auch einige, meist preiswertere Produkte, die klanglich nicht wirklich überzeugen können.

6. Aktive Geräuschunterdrückung
Die besten Gaming Kopfhörer und Headsets sind so gebaut, dass das Ohr akustisch von der Außenwelt abgeschirmt wird. So kannst Du Dich voll und ganz auf das Rollenspiel konzentrieren und nichts lenkt Dich ab. Zu dieser Bauweise gibt es noch eine Steigerung: Headsets mit aktiver Geräuschunterdrückung. So genannte Active Noise Canceling Headsets sind teurer als gewöhnliche Headsets. Die Hersteller verwenden hier verschiedene akustische Filter, die störende Außengeräusche überlagern und ausblenden können. Bei den guten Modellen funktioniert die Geräuschunterdrückung tatsächlich sehr gut. Allerdings hat die aufwändige Technik auch ihren Preis. Für ein Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung musst Du deutlich mehr ausgeben. Der Kauf macht nur dann Sinn, wenn Du Dich häufig in einer lauten Umgebung aufhältst und Dich das wirklich stört. Für den normalen Nutzer dürfte ein herkömmliches Gaming Headset mehr als ausreichend sein.

7. Wie viel muss ein gutes Headset kosten?

Günstiges Headset ist Testsieger

Headset für ca. 27€ ist Bestseller!

Wenn Du Dein Rollenspiel in Zukunft mit einem Headset genießen möchtest, musst Du nicht gleich ein Vermögen für guten Sound ausgeben. Gute, einfache Modelle gibt es ab ca. 40 Euro z.B. von Plantronics, Creative oder Turtle Beach. Nach oben hin ist eine Steigerung natürlich immer möglich, Bluetooth und Surround Sound gibt es ab ca. 70 Euro in vernünftiger Qualität. Die besten Modelle z. B. von Sennheiser, Sony oder Logitech kosten zwischen 130 und 200 Euro.

Gefällt dir dieses Spiel? Dann empfehle es doch deinen Freunden
Einen Kommentar schreiben